Open Art endet in:

Tagen

UnDone

„UnDone“ hinterfragt Zeitgebundenheit und Flüchtigkeit, sowie die Rollenverteilungen zwischen Künstler*in, Kunstwerk und dem Publikum. Der Titel „UnDone” kann „UnGeschehen”, „GeÖffnet”, „UnVollendet” und „ZunichteGemacht” bedeuten.

„UnDone“ lädt das Publikum ein, Teil des kreativen/destruktiven Prozesses zu sein. Dazu wird eine ‚Kunst-Interaktions-Karte‘ (statt Speisekarte) ausgestellt, so dass jede Performance einmalig ist, weil sie auf Bestellung des Tages-Publikums geschieht. Die Installation verändert sich dabei durch die Performances, so dass jeden Tag ein ’neues‘ Kunstwerk erlebbar wird.

Parallel zeigt eine Videoinstallation das ‚Pre-Making-Of‘ der ausgestellten Leinwände.

—————————————————————————————————————

“UnDone“ questions temporality and ephemerality, as well as the distribution of roles between artist, artwork and the audience. The title „UnDone“ can mean „Undone“, „Opened“, „Unfinished“ and „Nullified“.

„UnDone“ invites the audience to be part of the creative/destructive process. For that, an ‚art interaction card‘ (instead of a menu) is exhibited; through that, each performance is unique because it is ordered by the audience of the day. The installation changes as a result of the performances, so that a ’new‘ artwork can be experienced every day.

At the same time, a video installation shows the ‚pre-making of‘ of the canvases on display.

Ort(e)
Öffnungszeiten
08.05. 16:30-17:30 Uhr
09.05. 13:30-14:30 Uhr
10.05. 13:30-14:30 Uhr
11.05. 18:00-19:00 Uhr
12.05. 13:30-14:30 Uhr
15.05. 16:30-17:30 Uhr
17.05. 13:30-14:30 Uhr
18.05. 18:00-19:00 Uhr
19.05. 18:00-19:00 Uhr
20.05. 18:00-19:00 Uhr
21.05. 16:30-17:30 Uhr
Öffnungszeiten unserer Ausstellung sind jeweils ca. eine halbe Stunde länger (nach der Performance!).