Open Art endet in:

Tagen

Kleider machen Leute und dann? Textile Alltags-Gefährten auf Abwegen

Bei der Idee zur kreativen Nachnutzung von Kleidung wird dem alltäglichen Kleiderwahn begegnet. Es wird eingeladen, sich getrost von ausgemusterten Kleidungsstücken zu trennen, denn: sie finden ihre neue Bestimmung in einer Installation aus Kleidern. An einer Platte drapiert werden sie, einem Kunstobjekt gleich, zur Schau gestellt. Ausgangssituation bildet ein überschaubares Werk mit Kleidern, die vorab zusammengetragen werden. Im Lauf der Ausstellung ist das Publikum zur Beteiligung eingeladen. So dürfen Kleiderspenden beigesteuert werden, die integriert werden, wodurch sich das Objekt zunehmend verändert und – einen deutlichen Wertzuwachs erfährt.

Ort(e)
Öffnungszeiten
Di – Sa: 12:00 – 18:00 Uhr