Buster und die Kuh

Für Open Art 2022 zeige ich eine dreiminütige Szene von dem Film ‘’Go West’’ (1925) von und mit Buster Keaton. Diesen werde ich auf einem alten Fernseher zeigen.In der Mitte des Fernsehers werde ich mit einer blauen Farbe eine Aussparung einer menschlichen Figur und einer Kuh bemalen. Die stumme Szene wird im loop wiederholt. Einen […]

Let’s move

Video mit Straßenbahnen in der City. Fahren, Umsteigen, ankommen – Ansichten und Situation im Zentrum. Lust auf mehr ? Beim Cafe ARTjamming, im Fenster der Erwinstraße. * Let’s move: Straßenbahnen und andere Bewegungen 1. https://vimeo.com/7056569302. https://vimeo.com/7103676973. https://vimeo.com/7011606294. https://vimeo.com/7011670415. https://vimeo.com/7055091746. https://vimeo.com/700233200

Neon Black Orange

Fotografien aus dem privaten Archiv, „geometrische“ Gedanken über das Leben und paar Runden Tischtennis. 

„STUFF“

„stuff“ ist geplant als Videoinstallation /audio-performance. Visualisiert werden verschiedene Aspekte von textilem Stoff, von der Herstellung über seine Bedeutungsvielfalt bis hin zu Receycling/Vernichtung. Der KLEIDERLADEN der Freiburger Vereinigung für Sozialarbeit erscheint hier als geeigneter und herausfordernder Ort.

Uff die Gass – a Selfie Ride

Die Arbeit mit dem Titel „Uff die Gass – a Selfie ride“ umfasst eine Ein-Kanal Video Installation die sich um die Frage von Innen und Außen so wie Selbstdarstellung im öffentlichen Raum dreht. Das Screening wird am 15. Mai auf der Brachfläche der Friedrichstrasse 58 stattfinden und von einem kleinem Happening mit Livemusik und Boule-Turnier […]

UnDone

„UnDone“ hinterfragt Zeitgebundenheit und Flüchtigkeit, sowie die Rollenverteilungen zwischen Künstler*in, Kunstwerk und dem Publikum. Der Titel „UnDone” kann „UnGeschehen”, „GeÖffnet”, „UnVollendet” und „ZunichteGemacht” bedeuten. „UnDone“ lädt das Publikum ein, Teil des kreativen/destruktiven Prozesses zu sein. Dazu wird eine ‚Kunst-Interaktions-Karte‘ (statt Speisekarte) ausgestellt, so dass jede Performance einmalig ist, weil sie auf Bestellung des Tages-Publikums geschieht. […]