Open Art endet in:

Tagen

Udo W. Hoffmann

Udo W. Hoffmann arbeitet als Freier Künstler (BBK) in Freiburg.
Die Schreinerlehre, das Architekturstudium und schließlich, bei Prof. Jerry Zeniuk aus München, das Studium der Farbmalerei prägen seine verschiedenen Werkgruppen seit vielen Jahren.
In seinen Werken geht es um das Aufdecken, Freilegen und Schichten von Materialien und Strukturen. Die ursprüngliche Funktion des Materials wird unwichtig. Die ästhetisch sinnliche Wirkung der Materialität wird stets hinterfragt. Farbe und Form treten in den Vordergrund und fügen sich ein in das räumliche Gesamtbildnis. Oft verfügt das Material über deutliche Gebrauchsspuren und Brüche, welche nicht ausgebessert oder übertüncht werden. Sie werden bewusst nicht in Einklang gebracht mit den tradierten Vorstellungen von Qualität oder Perfektion.


– Kurt Schwitters:
„Denn Kunst ist nichts anderes als Gestaltung mit beliebigem Material.“
„Kunst ist ausschließlich Gleichgewicht durch Wertung aller Teile.“